Newsletter bestellen

 

So einfach geht 's

Mit EVInews steht nun ein regelmäßig erscheinendes Medium mit wissenschaftlichen Informationen zur evidenzbasierten Selbstmedikation zur Verfügung. Das Angebot richtet sich an Apotheken, die Studienergebnisse besser in die Beratung ratsuchender Patienten integrieren möchten.

Der Newsletter erscheint zweimal im Monat. Er ist bis zum 31.12.2017 kostenlos erhältlich und endet nach Ablauf dieser Zeit automatisch. Ab dem 01.01.2018 kostet der Newsletter inkl. Datenbanknutzung jährlich € 39,90 (zzgl. MwSt.). Für den kostenpflichtigen Bezug ist eine erneute Registrierung notwendig – eine automatische Übernahme aus dem Testabonnement findet nicht statt.

 

Jetzt anmelden

 

 

Sie wollen Ihre bestehende Newsletter-Registrierung abmelden? Klicken Sie bitte hier:

Newsletter abmelden

 

 

In verschiedenen Rubriken werden aktuelle Informationen über Arzneistoffe, speziell zur Evidenz aus klinischen Studien, zusammengefasst. Außerdem sollen Hilfestellungen für die Eigenrecherche im Alltag und für die Interpretation klinischer Studien gegeben, und wichtige Begrifflichkeiten verständlich erklärt werden („Hilfe zur Selbsthilfe“). Eine wichtige Aufgabe des Newsletters soll es außerdem sein, die Grenzen der Selbstmedikation aufzuzeigen, damit dem Patienten rechtzeitig eine ärztliche Behandlung nahegelegt werden kann, sobald diese erforderlich ist. Die Informationen des Newsletters sollen schließlich in einer Datenbank zusammengefasst werden, um die Informationen auch langfristig in geeigneter Weise verfügbar zu machen. Eine Realisierung der Datenbank ist für Ende 2017 geplant.

 

Ganz im Sinne des Konzeptes der evidenzbasierten Medizin nach Sackett sollen Informationen zur Verfügung gestellt werden, die in die jeweilige Beratungssituation und die konkrete Präparateauswahl mit einfließen. Diese Informationen sind nur ein Teil der Beratungsgrundlagen, zu denen Patientenwünsche, Erfahrungen von Berater und Patient, die individuelle Situation und vieles mehr gehören. Sie sind insbesondere keine Produktbewertungen und keine allgemeinen Vorgaben im Sinne von Präparateempfehlungen.

 

Die Inhalte der Newsletter sind in folgende Kategorien bzw. Rubriken eingeteilt:

Fokus

In der Rubrik FOKUS werden die wichtigsten Erkenntnisse aus der aktuellen Literatur mit dem höchsten verfügbaren Evidenzlevel vorgestellt und hinsichtlich ihrer Aussagekraft bewertet. Ziel ist es, die Studienlage zu Wirksamkeit und Sicherheit von gebräuchlichen OTC-Arzneimitteln in einem bestimmten Indikationsgebiet im Verlauf mehrerer Newsletter in Form einer Schwerpunktserie möglichst umfassend darzustellen.

Überblick

Am Schluss einer Schwerpunktserie werden die Ergebnisse zu einem bestimmten Indikationsgebiet in dieser Rubrik zusammengefasst.

Hintergrund

Die in der Rubrik FOKUS vorgestellten Ergebnisse werden in den Gesamtzusammenhang eingeordnet. Darin inbegriffen sind beispielsweise epidemiologische Aspekte, Leitlinienempfehlungen zu einzelnen Arzneistoffen oder wichtige Erkenntnisse aus zuvor veröffentlichten Studien. Mithilfe dieses Hintergundwissens sollen die Leserinnen und Lesern den Stellenwert der in der Rubrik FOKUS präsentierten Studienergebnisse beurteilen können.

Gut zu Wissen

Diese Rubrik widmet sich der Vorstellung von Studiendaten, die zusätzliche Informationen zu der in der Rubrik FOKUS vorgestellten Literatur geben. Dies kann beispielsweise Informationen zu speziellen Patientensubgruppen wie Schwangeren oder Kindern beinhalten.

Fragen an den Arzt

Mithilfe dieser Rubrik soll die Interprofessionalität zwischen Apotheker und Arzt gestärkt werden. Anhand von Einschätzungen praktizierender Ärzte oder von Fachgesellschaften soll die Möglichkeit geschaffen werden, ärztliche Expertise bei der Beratung im Rahmen der Selbstmedikation zu berücksichtigen.

Infobox

Zur Gewährleistung des Verständnisses werden ausgewählte im Newsletter vorkommende Fachtermini und Studienmethoden erklärt. Weiterhin werden Tipps für die Recherche in der Apotheke gegeben, indem beispielsweise freizugängliche Quellen aufgeführt werden. Im Wesentlichen handelt es sich demnach für die Leserinnen und Leser um eine gewisse „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Spotlight

Aktuell in Fachmedien diskutierte Themen und ggf. konträre Sichtweisen sollen in der Rubrik SPOTLIGHT beleuchtet werden.

Update

Um den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand abzubilden, werden neu veröffentlichte Studien zu bereits in früheren Newslettern behandelten Themen (z.B. Rubrik FOKUS) vorgestellt.

EVInews-Muster

Sie möchten gerne schone einmal einen Blick in einen Newsletter werfen? Hier können Sie sich einen Newsletter als PDF-Datei ansehen:  Download